Persönliche Beratung

030 202 365 570

Korrekte 404 Fehlerseite erstellen (Statuscode 404)
  • B2K Media
  • Korrekte 404 Fehlerseite erstellen (Statuscode 404)

Korrekte 404 Fehlerseite erstellen (Statuscode 404)

Eine 404-Fehlerseite informiert den Nutzer darüber, dass das eine angeforderten Ressource nicht vorhanden ist. Folgt also ein Nutzer einem Link dessen Verweis nicht mehr zu finden ist, so sollte der Webserver ihm die 404-Fehlerseite anzeigen.
Eine 404-Fehlerseite kann jedoch korrekt konfiguriert weitaus mehr. Sie informiert auch den Google-Bot über nicht mehr existente Dokumente. Damit sie das auch durchführen kann, ist es von großer Bedeutung, dass die 404-Fehlerseite den HTTP-Statuscode 404 korrekt zurück gibt, ansonsten ist sie fehlerhaft kofiguriert.


Wie wird bei der 404-Fehlerseite der korrekte HTTP-Statuscode 404 zurückgegeben?


Möchte man nun die richtige Konfiguration der 404-Fehlerseite und den dazugehörenden HTTP-Statuscode 404 eingeben wird unter zwei Anwendungsfällen unterschieden:

1. Bei .htaccess und dem Apache Webserver - Die Fehlerseite konfigurieren

Egal ob die Website auf .html- oder auf .php-Dateien setzt bzw. ob sie eine Verzeichnisstruktur nutzt. Hier erfahren sie wie das geht: Eine 404-Fehlerseite erstellst man, indem in die .htaccess-Datei folgender Code eintragen wird:
Man öffnet oder erstellt die .htaccess-Datei und trägt den relativen Pfad zu der Fehlerseite ein. Diese heißt z.B. 404.html und muss erst noch als Datei angelegt werden.

"ErrorDocument 404 /404.html"

Die folgenden Schritte sind bei der Erstellung der Fehlerweite einzuhalten:

a. Erstellen einer Fehlerseite (404.html oder 404.php) im Root-Verzeichnis also auf erster Ebene
b. Öffnen der .htaccess Datei öffnen oder sie neu erstellen, falls noch keine vorhanden ist. (auch der Root)
c. Eintragen "ErrorDocument 404" gefolgt von einem relativen Pfad der zur Fehlerseite führt wie oben.
d. Speichern!
e. Aufrufen einer nicht existierenden Seite.
f. Es sollte Du die Fehlerseite 404.html angezeigt werden.

Mit WordPress CMS - Fehlerseite 404 konfigurieren

Wer das Content-Management-System WordPress verwendet, dem fällt das Setzten des HTTP-Statuscode für eine 404-Fehlerseite eher leicht - sofern das hierfür verwendete Theme es unterstützt.

Viele WordPress-Themes bzw. Designs oder Template haben bereits eine 404.php-Datei in ihrem Theme-Ordner. Ist die Datei nicht vorhanden, so wird eine Fehlerseite mit Hilfe von .htaccess konfiguriert.

1. Öffnen der Datei 404.php im aktiven WordPress-Themes Ordner und der Eintrag des Folgenden an der ersten Stelle:

 

Die einzelnen durchzuführenden Schritte bei der vorhandenen Seite sind:

a. Die Fehlerseite in WordPress Theme-Ordner öffnen ( in der Regel "404.php")
b. An erster Stelle den bekannten PHP-Quellcode eintragen.
c. Speichern
d. Eine nicht vorhandene Seite im Internetbrowser aufrufen.
e. Die Fehlerseite 404.html sollte zu sehen sein.
f. Testen ob der korrekte HTTP-Statuscode 404 zurückgegeben wird!

Warum ist ein richtig konfigurierter HTTP-Statuscode für Fehlerseiten von so großer Bedeutung?


Nicht existierende URLs sollten vom Webserver mit dem HTTP-Statuscode 404 ("Not Found") oder mit Statuscode 410 ("Gone") angezeigt werden. Google kann dann an diesem HTTP-Statuscode 404 und 410 direkt erkennen, dass die gesuchte Seite nicht vorhanden ist. Darum ist es wichtig den Statuscode für die Fehlerseite korrekt zu verfassen.

Was sind die Soft-404-Fehler?

Ein Soft-404-Fehler ist dann vorhanden, wenn eine nicht vorhandene Seite aufgerufen wird, die zwar wie eine Fehlerseite aussieht, also den für 404-Fehler-Seiten typischen Content beinhaltet, jedoch einen sozusagen "falschen" Statuscode anzeigt. Der richtige Statuscode ist: "404 Not Found".
Wird für eine nicht vorhandene Ressource der Statuscode "200 OK" bzw. "302 Found" geliefert, so ist das für Google ein Soft-404-Fehler, meint steht im Statuscode: 404-Fehler drauf, ist jedoch nicht ein 404-Fehler drin.
Google sagt zudem, dass es problematisch wäre, wenn für den Statuscode 404 die Weiterleitung auf eine andere Seite vorgenommen wird. Denn die Erwartung der Besucher wird nicht erfüllt.


Fazit:


Sie haben nun erfahren wie man einen korrekten Statuscode für den Fehler 404 auf verschiedenen Plattformen konfiguriert: mit einem Webserver, .htaccess und dem Word-Press CMS. Sie wissen nun auch was ein Soft-404-Fehler ist und warum es so wichtig das der korrekte statuscode 404 ausgegeben wird. Bei Fragen sind wir Ihnen gerne behilflich. 

B2K Media hat 4,94 von 5 Sternen | 7 Bewertungen auf ProvenExpert.com